Rosenzucker                                 

Zutaten:

 

Zubereitung:

  • Die Blütenblätter werden an einem sonnigen Tag geerntet, auf Insekten überprüft und an einem warmen Ort im Schatten getrocknet.
  • Nach dem Trocknen die Blütenblätter in einem Mörser fein zerreiben und mit dem Zucker mischen.
  • Ein Glas mit Schraubverschluss innen mit dem Öl benetzen und so drehen, dass es sich gut verteilt.
  • Die Zuckermischung hineingeben, verschließen und schütteln.
  • Nach drei bis vier Tagen ist der Rosenzucker fertig.
  • Rosenzucker verleiht Süßspeisen und Getränken ein feines Aroma

 

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rezept: Karin Hirz

 

 

Rosenhonig

Zutaten:

 

Zubereitung:

  • Das Öl in den Honig träufeln und kräftig verrühren.
  • Einige Tage stehen lassen, damit sich das Aroma noch besser entfalten kann.
  • Zum Süßen für Desserts, Gebäck, Tee und Getränke aller Art.

 

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rezept: Ingeborg Wäschenbach

 

 

Persisches Rosen-Gewürzsalz

Zutaten:

 

Zubereitung:

  • Die Kardamomkapseln aufbrechen, nur die Kerne verwenden.
  • Kardamom, Koriander und Pfeffer in einer Pfanne ohne Fett, unter Rühren rösten. Nicht zu heiß werden lassen, sonst werden die Gewürze bitter!
  • Abkühlen lassen und fein mörsern.
  • Die Blütenblätter fein mahlen.
  • Ein Schraubglas innen mit den Ölen austräufeln und schwenken, bis alles gut benetzt ist.
  • Alle Zutaten mischen und in das Glas füllen. Verschließen und gut schütteln.
  • Nach 4-5 Tagen ist das Salz durchgezogen und verzehrfertig.
  • Trocken und dunkel gelagert hält das Salz sich mehrere Monate.
  • Gut geeignet zum Würzen von Lamm, Rind, Couscous oder Gemüse und für alle Gerichte der orientalischen Küche.

 

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rezept: Karin Hirz

Fenster schließen

Rosenzucker                                 

Zutaten:

 

Zubereitung:

  • Die Blütenblätter werden an einem sonnigen Tag geerntet, auf Insekten überprüft und an einem warmen Ort im Schatten getrocknet.
  • Nach dem Trocknen die Blütenblätter in einem Mörser fein zerreiben und mit dem Zucker mischen.
  • Ein Glas mit Schraubverschluss innen mit dem Öl benetzen und so drehen, dass es sich gut verteilt.
  • Die Zuckermischung hineingeben, verschließen und schütteln.
  • Nach drei bis vier Tagen ist der Rosenzucker fertig.
  • Rosenzucker verleiht Süßspeisen und Getränken ein feines Aroma

 

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rezept: Karin Hirz

 

 

Rosenhonig

Zutaten:

 

Zubereitung:

  • Das Öl in den Honig träufeln und kräftig verrühren.
  • Einige Tage stehen lassen, damit sich das Aroma noch besser entfalten kann.
  • Zum Süßen für Desserts, Gebäck, Tee und Getränke aller Art.

 

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rezept: Ingeborg Wäschenbach

 

 

Persisches Rosen-Gewürzsalz

Zutaten:

 

Zubereitung:

  • Die Kardamomkapseln aufbrechen, nur die Kerne verwenden.
  • Kardamom, Koriander und Pfeffer in einer Pfanne ohne Fett, unter Rühren rösten. Nicht zu heiß werden lassen, sonst werden die Gewürze bitter!
  • Abkühlen lassen und fein mörsern.
  • Die Blütenblätter fein mahlen.
  • Ein Schraubglas innen mit den Ölen austräufeln und schwenken, bis alles gut benetzt ist.
  • Alle Zutaten mischen und in das Glas füllen. Verschließen und gut schütteln.
  • Nach 4-5 Tagen ist das Salz durchgezogen und verzehrfertig.
  • Trocken und dunkel gelagert hält das Salz sich mehrere Monate.
  • Gut geeignet zum Würzen von Lamm, Rind, Couscous oder Gemüse und für alle Gerichte der orientalischen Küche.

 

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rezept: Karin Hirz

Zuletzt angesehen